Über mich


Mein Name ist
Xokonoschtletl Gomora.

Ich wurde am 17. Februar 1951 in Mexiko geboren. Seit 1986 komme ich regelmäßig nach Europa und reise um die ganze Welt, um ein einziges Ziel zu erreichen: Die heilige Federkrone unseres Herrn Montezuma nach Mexiko zurück zu bringen, die sich seit 1524 im Wiener Völkerkundemuseum befindet. Diese Krone ist von höchster spiritueller und ideeller Bedeutung für die mexikanischen Ureinwohner! Diese heilige Krone soll dazu beitragen, dass die Völker Mexikos ihre eigene Kultur und Identität bewahren. So wurde es in einer Botschaft des Ältestenrates am 12. August 1521 verkündet. Am Tag danach, dem 13. August 1521 öffnete der letzte Herrscher der Azteken, KUAUHTEMOK, nach 93 Tagen Belagerung durch die Spanier die Tore der Hauptstadt der Azteken, MEXIKO-TENOCHTITLAN.


Dies ist meine Lebensaufgabe. Ich bin ökologischer Bauer, Buchautor, traditioneller Tänzer der Azteken und staatlich geprüfter Fremdenführer für ganz Mexiko. Ich habe ein sehr grosses Wissen über mein Land, Traditionen, Kulturen, Riten und Sitten. Für diese Aufgabe, die ich seit vielen Jahren wahrnehme, habe ich Deutsch, Englisch und Italienisch gelernt. Inzwischen habe ich weltweit über 5000 Vorträge gehalten, durch die ich mich einsetze für Frieden, Ökologie, Umweltbewusstsein, gesunde Ernährung, Erhalt der Kulturen und ganz besonders dafür, dass wir zurück zur Natur kehren sollten. In diesen langen Jahren bin ich 2 Millionen Kilometer um die Welt gereist, habe offiziell sieben Mal vor den Vereinten Nationen gesprochen und war 17 Mal dabei. Auch wurde ich mehrere Male von der Königlichen Familie der Niederlande empfangen, dem Papst im Vatikan, dem Regierungschef von Liechtenstein, drei Kulturministern von Österreich, vielen Botschaftern, den Bürgermeistern von Berlin, Amsterdam, Rom, Oslo usw.

Seit 1986 habe ich im Wechsel 440 Ureinwohner Mexikos nach Europa gebracht, die mich bei dieser Aufgabe unterstützt haben. Alles, was ich bisher unternommen habe, musste ich selber finanzieren: durch den Verkauf meiner Bücher, die Herstellung von traditionellem Kunsthandwerk, durch meine Vorträge, Seminare und Workshops sowie den von mir veranstalteten Reisen nach Mexiko.

Ebenfalls bin ich Vorsitzender eines internationalen Kulturvereins für Völkerverständigung, dessen Hauptsitz in Mexiko ist, mit Schwestervereinen in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Belgien und Dänemark. Wegen meinem Kampf um die Federkrone halte ich mich jedes Jahr mehrere Monate in Europa auf. Ich habe sehr viel Kraft.... aber ich brauche auch sehr viel Unterstützung, ganz besonders, was das Finanzielle betrifft...denn die Kosten für diesen Kampf sind enorm!

Mein grösster Wunsch ist es, so bald wie möglich zusammen mit der heiligen Krone nach Hause zurück zu kehren - in mein geliebtes Mutterland ANAHUAK!!